Sejbel´ Natalija Eduardovna

    Персональные данные

    Sejbel´ Natalija Eduardovna
    Полное
    14.05.1970
    Dozent
    Literaturwissenschaft
    Celjabinsk
    Celjabinsker (Tscheljabinsker) Staatliche P?dagogische Universit?t (Celjabinskij (Tscheljabinsker) gosudarstvennyj pedagogiceskij universitet) Lehrstuhl f?r Literatur und Literaturunterrichtsmethodik
    Dozentin
    Pr. Lenina 69Celjabinskij (Tscheljabinsker) gosudarstvennyj pedagogiceskij universitet454080 Celjabinsk (Tscheljabinsk)
    ...
    Anschrift, Tel., Fax privat 8 – (3512) – 34-36-96, fax: 8 – (3512) – 63-40-40 mit Anschrift „dlja Sejbel?“

    Академическая карьера

    Celjabinsker (Tscheljabinsker) Staatliche P?dagogische Universit?t, 1992
    Promotion: Dissertationsrat der Uraler Staatlichen P?dagogischen Universit?t (Ekaterinburg): April 1999. Thema: «Der “Nachforschungs“- Roman in der deutschen Nachkriegsliteratur: Poetik der Gattung». Forschungsmaterial: „Hundejahre“ von G. Grass, „Die Aula“ von H. Kant, „Der Fall d?Arthez“ von H.-E. Nossak, „Zwei Briefe an Pospischiel“ von M. von der Gr?n, „Buridans Esel“ von G. de Bruyn, „Gruppenbild mit Dame“ von H. B?ll, „Preisverleihung“ von G. de Bruyn, „Der schwarze Esel“ von L. Rinser, „Kindheitsmuster“ von C. Wolf, „Die Lawine“ von M. von der Gr?n. Promotionsstudium an der Celjabinsker (Tscheljabinsker) Staatlichen P?dagogischen Universit?t, wiss. Betreuer: Prof. Dr. phil. Mark Iosifovic Bent
    Mai 1998 – Ehrenurkunde des Ministeriums f?r allgemeine und berufliche Ausbildung der Russischen F?deration

    Список публикаций и участие в конференциях

    Insgesamt 24 Artikel, darunter:
    1. Tradicii „Simplicissimusa“ v sovremennom nemeckom romane (G. Grass „Zestjanoj baraban“) / „Simplicissimus“-Traditionen im zeitgen?ssischen deutschen Roman (G. Grass: „Die Blechtrommel“). In: XVII vek v dialoge kul?tur: Materialy mezdunarodnoj naucnoj konferencii. Reihe «Simposium». Vyp. 8. Sankt Petersburg: SPbGU, 2000. S. 134-136
    2. „Vil?gelm Mejster“ Gete: ob?ektivnoe voploscenie sub?ektivnoj epochi / „Wilhelm Meister“ Goethe: Objektive Verk?rperung einer subjektiven Epoche. In: VI Ruc?evskie (Rutsch?evskie) ctenija. Na rubeze epoch: spezifika chudozestvennogo soznanija. Sbornik materialov mezvozovskoj naucnoj konferencii. Magnitogorsk: MaGU, 2001. Teil 2. S. 225-227
    3. Struktura zanra nemeckogo romana-„rassledovanija“ / Die Struktur der Gattung des deutschen „Nachforschungs“-Romans. In: Nacional?naja specifika proizvedenij zarubeznoj literatury XIX-XX vekov: Literaturnye svjazi. Tipologija. Intertekst. Ivanovo, 2001. Teil. 1. S. 29 – 39.
    4. Korreljacija nravstvennych kategorij v literature nacala XX veka / Die Korrelation der moralischen Kategorien in der Literatur des beginnenden 20. Jahrhunderts. In: Intellektika. Logistika. Sistemologija: Sbornik naucnych trudov. Vyp. 7. Celjabinsk (Tscheljabinsk): C(Tsch)NC RAEN, RUO, MAI, C(Tsch)RO MANPO, C(Tsch)PO MAANOI, 2002. S. 101-107
    5. R. Muzil „Celovek bez svojstv“: Transformacija znacenija slova „delo“ v charakteristike epochi / R. Musil „Der Mann ohne Eigenschaften“: Die Transformation der Bedeutung des Wortes „Handlung“ in der Charakteristik der Epoche. In: XIV Purisevskie (Purischevskie) ctenija: Vsemirnaja literatura v kontekste kul?tury: Sbornik statej i materialov. Moskau: MPGU, 2002. S. 321 – 322.
    Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen Internationale wissenschaftliche Konferenzen (Auswahl):
    1. XIII Purisevskie (Purischevskie) ctenija (MGPU 2001), Vortrag „Anarchismus des Ostens. Russland und Russen im Roman `Der Zauberberg? von Thomas Mann“.
    2. XIV Purisevskie (Purischevskie) ctenija (MGPU 2002), Vortrag „R. Musil `Der Mann ohne Eigenschaften?: Transformation des Begriffes `Handlung? als einer mentalen Kategorie“.
    3. VI Lafontenovskie ctenija (SpbGU 2000), Vortrag „`Simplicissimus?-Traditionen im zeitgen?ssischen deutschen Roman (G. Grass: `Die Blechtrommel?)“.
    4. VII Lafontenovskie ctenija (SpbGU 2001), Vortrag „Das Traum-Motiv im Erziehungsroman“.
    5. VIII Lafontenovskie ctenija (SpbGU 2002), Vortrag „`Das Leben ist Theater?. Evolution der These vom 17. bis zum 20. Jahrhundert“.
    6. V Ruc?evskie (Rutsch?evskie) ctenija (Magnitogorsk 2000), Vortrag „Goethes Roman `Wilhelm Meister? als Invarianz des Erziehungsromans deutscher Romantiker“.
    7. VI Ruc?evskie (Rutsch?evskie) ctenija (Magnitogorsk 2001), Vortrag „Erziehungsroman. Zur Frage der Terminologie“.
    8. „Literatura v kontekste sovremennosti“ / „Literatur im Kontext der Gegenwart“ (C(Tsch)GPU 2002), Vortrag „Devaluation moralischer Kategorien in der deutsch-?sterreichischen Literatur des beginnenden 20. Jahrhunderts“.
    Vortr?ge und Vorlesungen an anderen Hochschulen:
    1. Lehrveranstaltung „Probleme der Sprache und Geschichte in der Literatur des 17.-19. Jahrhunderts“ f?r Studierende der Fakult?t f?r Linguistik der Celjabinsker (Tscheljabinsker) Filiale der Bildungsakademie Russlands.
    2. Vorlesungsreihe „Karneval, Theater, Spiel in der Praxis der Literaturwissenschaft in der Schule“ – Celjabinsker (Tscheljabinsker) Akademie f?r Weiterbildung der Lehrkr?fte.

    Научные интересы

    Gattungstypologie des ?sterreichischen Romans Mitte des 19. – Mitte des 20. Jahrhunderts
    Stoffe: das Schaffen von A. Stifter, H. Broch, R. Musil
    Aspekte des Themas: Synthese des Erziehungsromans und des historischen Romans als Gattungen, das Problem des Helden, Evolution mentaler Kategorien (Moral, Wahrheit, Handlung, Genie) im ?sterreichischen Roman, Krise des Wortes und neue Funktionen des Schweigens innerhalb jedes Zeitabschnittes, die Fragen der Kultur als selbst?ndiger Aspekt der Romane u.s.w.
    © 2021 | Российский Союз Германистов. Создание сайта - Евгения Козловская.