Fuchs-Shamanskaya Liudmila Petrowna
    Полное
    10.10.1955
    Der wissenschaftliche Grad eines Kandidaten
    Literaturwissenschaft
    keine
    keine
    ...
    Moskauer staatliche paedagogische universitaet von M.Scholochov
    W.A.Shukowski und F.Schiller: poetische Uebersetzung im Kontext der russischen Literatur.
    Moskauer staatliche paedagogische Universitaet von M.Scholochov
    Wiss.Betreuer – Dr. habil. Professor A.A.Gugnin
    Monographien:
    W. Shukowski und F.Schiller: Poetische Uebersetzung im Kontekst der russischen Literatur. Moskau. MGOPU von M. Scholochov. 2001

    Wissenschaftliche Aufs?tze:
    1.W.A. Shukowski und F.Schiller (Zur Frage ueber die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Weltanschauung und Aesthetik). In: Probleme der Literaturgeschichte. Sammlung der wissenschaftliche Aufsaetze. H.1. Moskau. 1996.
    2.Einige Interpretationsaspekte des Mythos in der Aesthetik der Weimarer Klassik und der Jenaer Romantik (am Beispiel F.Schiller und F. Schlegel). In: Probleme der Literaturgeschichte. Sammlung der wissenschaftliche Aufsaetze. H.2. Moskau. 1997
    3.“Die Jungfrau von Orleans“ von F.Schiller und W. Shukowski (Einige Thesen fuer vergleichende Forschung). In: Probleme der Literaturgeschichte. Sammlung der wissenschaftliche Aufsaetze. H.3. Moskau. 1997
    4.W.Shukowski und Weimarer Klassik: Philosophie und Aesthetik.In: Probleme der Literaturgeschichte. Sammlung der wissenschaftliche Aufsaetze. H.4. Moskau. 1998
    5.Weimarer Klassik im Kontext europaeischen Romantik. In: Probleme der Literaturgeschichte. Sammlung der wissenschaftliche Aufsaetze. H.15. Moskau-Novopolozk. 2002
    6.“Ewig sterbende Klassik“ (Artikel 1) In: Probleme der Literaturgeschichte. Sammlung der wissenschaftliche Aufsaetze. H.16. Moskau-Novopolozk. 2003
    7. .“Ewig sterbende Klassik“ (Artikel 2) In: Probleme der Literaturgeschichte. Sammlung der wissenschaftliche Aufsaetze. H.17. Moskau-Novopolozk. 2004
    8.Die Erfindung eines neuen Gestaltstyps im Roman „Der Geisterseher“ von F.Schiller.
    In:. : Philologie im gegenwaertigen Universitaetsbildungssystem. Materialen der wissenschaftlichen Konferenz. H.6. Moskau. Universitaet der Russischen Bildungsakademie. 2005.
    9.Das Abenteuertum des Enthusiasmus: Das Abenteuerer- und Enthusisaten-Bilder in den Werken Schillers der Jahren 1781-1789. In: Philologie im gegenwaertigen Universitaetsbildungssystem. Materialen der wissenschaftlichen Konferenz. H.7. Moskau. Universitaet der Russischen Bildungsakademie. 2006.
    10.Eine Antinomie des Gluecks und Ungluecks in den Briefen Schillers. In: Probleme der Literaturgeschichte. Sammlung der wissenschaftliche Aufsaetze. H.18. Moskau-Novopolozk. 2004.
    11.Kategorie des Gluecks und seine Interpretation in der Theorie und der literarischen Praxis F.Schillers. In: Probleme der Literaturgeschichte. Sammlung der wissenschaftliche Aufsaetze. H.19. Moskau-Novopolozk. 2005.
    12.“Der Geisterseher“ von F.Schiller: zwischen „Sturm und Drang“ und Klassik. In: Weissrussische Literatur und der Weltliteraturprozess. Novopolozk. Novopolozker Staatsuniversitaet. H.1. 2005
    13.Psychologische Portraete in einem Stadtrahmen. (Erzaelungen von Johannes Wilkes). In: Probleme der Literaturgeschichte. Sammlung der wissenschaftliche Aufsaetze. H.20. Moskau-Novopolozk. 2007.

    Rezensionen:
    Um den groessten Deutschen herum. (Eine Rezension an „Goethe und seine Zeitgenossen“ von S.W.Turaev. Moskau. 2002). In: Russische Germanistik. Jahrbuch des Russischen Germanistenverband. Moskau. 2004.
    Organisation von wissenschaftlichen Konferenzen: Teilnahme an der Organisation von 1-7. wissenschaftlichen Konferenzen „Russische und Auslaendische Literatur: Geschichte, Gegenwart, Wechselbeziehung“. Moskau. MGOPU von M.Scholochov. 1995-2001.
    Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen: 1.1995-2001 – Teilnahme an den 1-7. Konferenzen „Russische und Auslaendische Literatur: Geschichte, Gegenwart, Wechselbeziehung“. Moskau. MGOPU von M.Scholochov.
    2.2002-2007 – Teilnahme an den 1-5. Internationalen Konferenzen „Russische- Weissrussische- und Weltliteratur: Geschichte, Gegenwart, Wechselbeziehung“. Weissrussland. Novopolozk. Novopolozker Staatsuniversitaet.
    3.2002 - Teilnahme an der 10. Guljaevlesung. Russland. Tver. Tverer Staatsuniversitaet.
    4.2003-2004 – Teilnahme an den 6. und 7. wissenschaftlichen Konferenzen „Philologie im gegenwaertigen Universitaetsbildungssystem“. Moskau. Universitaet der Russischen Bildungsakademie.
    5.2004 – Teilnahme an der 4. Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „XVIII Jahrhundert: Kunst des Lebens und Leben der Kunst“. Moskau. Moskauer Staatsuniversitaet.
    6.2005 – Teilnahme an der wissenschaftlichen Konferenz „Schiller: Persoenlichkeit und Kultur“ Moskau. Institut der Weltliteratur von M. Gorky.
    1.Weimarer Klassik – sozialgeschichtliche-, kulturelle- und literaturwissenschaftliche Aspekte
    2.F.Schiller und Weimarer Klassik. Gegenwaertige Schilleristik.
    3.Probleme der Massenliteratur. Krimiroman – Spezifik und Modifikation der Gattung. Moderner Frauenkrimiriman (Deutschland, Polen, Russland) – Genrehybriditaet, nationale und sotiokulturelle Besonderkeiten.
    © 2017 | Российский Союз Германистов