Drejewa Dshanetta Mursabekowna
    Полное
    26.03.1957
    Doktor fuer Philologie, Dozentin
    Sprachwissenschaft
    Wladikawkas
    Nord-Ossetische Staatliche Universitaet, Fakultaet fuer Fremdsprachen, Lehrstuhl fuer Deutsch
    Dozentin fuer Deutsch
    Wladikawkas, Nord-Ossetien-Alanien, Watutina-Strasse, 46
    ...
    362 007 Wladikawkas, Nord-Ossetien Alanien, Kutusowa-Strasse, 83/1-10, Tel. 8 (867 2) 64 03 77
    1974-1979 – Germanistikstudium an der Kubaner Staatlichen Universitaet, Krasnodar, Fakultaet fuer Romanistik und Germanistik. Qualifikation “Lehrer, Philologe,Dolmetscher”
    1990 – Promotion der Dissertation “Enjambement und syntaktischer Parallelismus als Kohaerenzmittel in der deutschen epischen Poesie“, Moskauer Staatliche Lomonossow-Universitaet, Doktor fuer Philologie, Professor M.W. Rajewskij
    1996 – Stipendium von OEAAD, Sprachkurse fuer Hochschullehrer an der Wiener Universitaet, Oesterreich
    Wissenschaftliche Aufsaetze:

    ? Die Wechselbeziehungen zwischen Rhythmus und Syntax der poetischen Rede // Asymmetrische Verbindungen in der Sprache. Heft 2. - Wladikawkas, 2001.

    ? Der Einfluss des blanken Verses auf den Gebrauch des Zeilensptunges //Text. Rede. Kommunikation. Heft 1. – Wladikawkas, 2002.

    ? Freie Rhythmen in der deutschsprachigen Poesie //Aktuelle Probleme der Philologie und paedagogischer Linguistik. Heft 3. – Wladikawkas, 2002.

    ? Lautstruktur der freien Rhythmen // Text. Rede. Kommunikation. Heft 2. – Wladikawkas, 2003.

    ? Volksliedergrundlage der freien Rhythmen von Heinrich Heine // Text. Rede. Kommunikation. Heft 3. - Wladikawkas, 2005.

    ? Syntaktischer Parallelismus als Mittel der strukturellen Organisation der freien Rhythmen in der “Nordsee” von H. Heine // Aktuelle Probleme der Philologie und paedagogischer Linguistik. Heft 7. – Wladikawkas, 2005.


    ? Inversion im poetischen Tex // Aktuelle Probleme der Philologie und paedagogischer Linguistik. Heft 8. – Wladikawkas, 2006.

    ? Evolution der freien Rhythmen – ein Weg zu “antisyntaktischen” vers libres? (Zum Problem der syntaktischen Organisation des poetischen Textes) // Text. Rede. Kommunikation. Heft 4. – Wladikawkas, 2006.

    ? Poetischer Idiolekt H. Heines im Lichte der Ideen der Synergetik // Sprachliches Dasein des Menschen und der ethnischen Gemeinschaft. Heft 11. – M., 2006.

    ? Zum Problem der strukturellen Organisation des Satzes im Deutschen // Aktuelle Probleme der Philologie und paedagogischer Linguistik. Heft 9. – Wladikawkas, 2007.

    ? Diachronischer Aspekt der Evolution des poetischen Idiolekts von H. Heine im Kontext der gegenwaertigen Sprachwissenschaft // Phaenomen der Persoenlichkeit David Kugultinows. – Elista, 2007.

    ? “Poetische Freiheiten” in der Gedichtssyntax Rainer Maria Rilkes // Russische Germanistik. Jahrbuch des Russischen Germanistenverbandes. Sonderheft. Naltschik – M., 2007.

    ? Autointertextualitaet als Charakterzug des poetischen Idiolekts H. Heines // Thesen der Vortraege zur wissenschaftlichen Konferenz. – Wladikawkas, 2007.

    ? Zitat als Zeichen des Intertextes // Aktuelle Probleme der Philologie und paedagogischer Linguistik. Heft 10. – Wladikawkas, 2008.

    Herausgeberische T?tigkeit und/oder Rezensionen: Seit 2002 – Herausgeberin des Sammelbandes „Text. Rede. Kommunikation“. – Wladikawkas, 2003 – Heft 2, 2005 – Heft 3, 2006 – Heft 4.
    1.Oktober 2002 – Teilnahme als Referentin an der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Polyphonie im Text, in der Sprache und in der Kultur“ an der Vilniuser Universitaet, Litauen.Vortrag „Das fremde Wort im Poem H. Heines „Deutschland. Ein Wintermaerchen“.

    2.November 2004 – Teilnahme am 2. Russischen Germanistentag. Moskau.

    3. November 2006 – Teilnahme als Referentin am 4. Russischen Germanistentag. Sankt Petersburg. Vortrag „Poetische Freiheiten“ in der Gedichtsyntax Reiner Maria Rilkes“.

    4. Juni 2006 – Teilnahme als Referentin am Seminar fuer Kognitivistik und Psycholinguistik im Moskauer Geisteswissenschaftlich-Oekonomischen Institut. Vortrag „Poetischer Idiolekt H. Heines im Lichte der Ideen der Synergetik“.

    5.April 2007 - Teilnahme als Referentin an der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Phaenomen der Persoenlichkeit David Kugultinows“ an der Kalmiker Staatsuniversitaet, Elista. Vortrag „ Diachronischer Aspekt der Evolution des poetischen Idiolekts von H. Heine im Kontext der gegenwaertigen Sprachwissenschaft”.

    6.April 2007 – Teilnahme als Referentin an der wissenschaftlichen Konferenz „ Lomonossowskije tschtenija“ an der Moskauer Staatlichen Universitaet. Vortrag „Zur Frage der Wechselbeziehungen zwischen der metrischen und der grammatischen Ebenen des Baus des poetischen Textes“

    7. November 2007 - Teilnahme als Referentin am 5. Russischen Germanistentag. Moskau. Vortrag „Stichwoerter als Zeichen der Autointertextualitaet im System des poetischen Idiolekts“.
    Kognitive Linguistik, Textlinguistik,
    Poetik, Linguistische Poetik, Poetische Syntax
    Verslehre
    © 2017 | Российский Союз Германистов