Dagirov Magomed Schirvanievitsch

    Персональные данные

    Dagirov Magomed Schirvanievitsch
    Полное
    07.11.1947
    Dr. Philologie, Professor
    Sprachwissenschaft
    Grosny
    Tschetschenische Staatsuniversitaet, Lehrstuhl fuer Deutsch
    Professor
    364051 Grosny, Scheripova 32
    ...
    364014 Grosny, Chmelnickogo 141\6, kv. 6

    Академическая карьера

    Abgeschlossenes Hochschulstudium (Institution, Jahr) Tschetscheno-Inguschische Staatsuniversitaet, 1975
    “Deutsche textuelle Aequvalente fuer tschetschenische Vergangenheitsformen”, Tbilissi, 1988. Betreuer – Dr. Philologie, Prof. Aliroev Ibragim Junussovitsch.
    DAAD-Stipendien 1995, 2002

    Список публикаций и участие в конференциях

    Monographien: „Sopostavitel’nyj analiz aspektual’no-temporal’nych otno?enij v ?e?enskom i nemeckom jazykach“. – Grosny, 2005. 172 – S. „Vergleichende Analyse von aspektuell-temporalen Beziehungen in der tschetschenischen und der deutschen Sprache“.

    Wissenschaftliche Aufs?tze:
    1. Ueber die perspektiven Richtungen des Erlenens der Fremdsprachen in den Mittel- und Hochschulen der Tschetschenischen Republik. In: Materialy regional’noj nau?no-prakti?eskoj konferencii. Groznyj, 2002. – S. 122 – 127.
    2. Funktionsbesonderheiten der tschetschenischen und deutschen Partizipien bei dem Ausdruck der temporalen Beziehungen. In: Mir na Severnom Kavkaze ?erez jazyki, obrazovanie, kul’turu. Tezisy dokladov II Me?dunarodnogo kongressa 15 – 20 sentjabrja 1998 g. Simpozium III, Jazyki narodov Severnogo Kavkaza i drugich regionov mira, ?ast’ I. – Pjatigorsk, 1998. S. 125 – 127.
    3. Die Kategorie der Modalitaet in der deutschen und tschetschenischen Sprache. In: Tezisy regional’noj nau?no-prakti?eskoj konferenzii, posvja??ennoj 60-letiju ?e?enskogo gosudarstvennogo universiteta. Grsnyj, 1998.
    4. Ausdrucksmoeglichkeiten der Zeitkoeherenz der Handlungen in der tschetschenischen und der deutschen Sprache. Tezisy dokladov po itogam nau?no-issledovatel’skich rabot za 1988 – 1989 u?ebnyj god. – Groznyj, 1989.
    5. Der tschetschenische Taxis in der Bedeutung der Vorzeitigkeit und seine funktional-semantische Aequvalente im Russischen und Deutschen. Tezisy dokladov vsesojuznoj nau?noj konferenzii „Istoriko-lingvisti?eskie svjazi narodov Kavkaza i problemy jazykovych kontaktov“. Groznyj, 1989.
    6. Das deutsche Perfekt und das Plusquamperfekt als funktionale Aeqivalente fuer die tschetschenische nichtvolendete Vergangenheitsform. In: Kontrastivnaja i funkcional’naja grammatika. Kalinin, 1987.
    7. Sprachliche Transformationen als Folge der ideoetnischen Besonderheiten der Sprachen. In: Rol’ russkogo jzykav ?izni narodov Severnogo Kavkaza i razvitie ich literaturnych jazykov. Groznyj, 1985.
    8. Das deutsche Praeteritum als funktional-semantisches Aeqivalent der tschetschenischen Form der nichtvollendeten Vergangenheit. In: Kontrastivnaja i funkcional’naja grammatika. Kalinin, 1985.
    9. Einige Fragen der Uebersetzung als Objekts der Theorie der sprachlichen Kontakte. Nau?no-prakti?eskaja konferenzija professorsko-prepodavatel’skogo sostava ?IGU, Groznyj, 1983.
    10. Strukturelle Besonderheiten der Temporaladverbien im Tschetschenischen und Deutschen. Groznyj, 1981. Dep. v INION AN SSSR 10.02.82, N 8153. - 20 S.
    Ich nehme an den jaerlichen wissenschaftlichen Konferenzen in den Hochschulen der Tschetschenischen Republik, sowie an den internationalen Konferenzen teil: 2002 – Pjatigorsk, inernationale Konferenz zu den Problemen der Sprachen des Nordkaukasus, organisiert durch das Europarat; Oktober 2005 Moskau – Internationale Alumni-Konferenz , organisiert durch den DAAD; Dezember 2005 Moskau – die internationale Konferenz des russischen Germanistenverbands.
    Ich hielt Vorlesungen zum Thema der kontrastiven Erforschung der nichtbenachbarten Sprachen in der Universitaet Leipzig im Jahre 1995

    Научные интересы

    Historische und vergleichende Grammatik
    Teorie und Praktik der Ueberstzung
    Psychlinquistik und Zwischensprachliche Kommunikation
    © 2018 | Российский Союз Германистов